remedia Prävention

remedia bietet dem gesundheitsbewussten Menschen in Darmstadt und Umgebung mit und ohne Vorschädigungen umfassende und optimierte Vor- und Nachsorgemöglichkeiten im Bereich der Prävention an.

Die remedia Prävention ist auf zwei Säulen aufgebaut:

1 - Individuelle Präventionsprogramme / Präventives Kraft- und Ausdauertraining

2 - zertifizierte Präventionskurse in den Bereichen Bewegung – Entspannung – Ernährung

Sie erhalten immer eine qualitativ hochwertige und fachlich fundierte Betreuung und Steuerung Ihres Trainings bzw. Kurses.

Zum interdisziplinären remedia Team gehören Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure, Sporttherapeuten & -wissenschaftler, Ernährungsberater, Ergotherapeuten, Psychologen und Sozialarbeiter.

Rückenschmerz und Stress - Nahezu jeder Mensch leidet mindestens einmal in seinem Leben an Schmerzen im Rücken. Ursachen können u.a. dauerhafte Fehl-/Zwangshaltungen, muskuläre Dysbalancen, Wirbelsäulenschäden, schwache Rückenmuskulatur sowie degenerierte Bandscheiben sein. Stressbedingte Belastungen spielen in beim Thema Rückenschmerz ebenfalls eine große Rolle. Jeder kann lernen Schmerzen zu vermeiden, Fehlhaltungen abzulegen und langfristig beschwerdefrei zu bleiben. Ziel aktiver Prävention ist gelassener und sicherer mit den täglichen körperlichen und seelischen Belastungen umzugehen.

Bewegungsmangel und Übergewicht - Oft zitiert vermindert ein Mangel an Bewegung unter anderem die Herz-/ Kreislauf-/ Ausdauerleistungsfähigkeit. Dies kann neben Übergewichtigkeit auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Stoffwechselsystems oder des Bewegungsapparates zur Folge haben. Hierdurch wird wiederum eine weitere Einschränkung der Bewegung begünstigt. Jeder kann jedoch diesem "Teufelskreis“ entrinnen durch gezielte und richtig dosierte Bewegung und einer Ernährungsumstellung ggf. nach Beratung.

OP-Vorbereitung – Eine gezielte funktionelle Vorbereitung auf eine geplante Operation (z.B. Hüft-TEP, Kreuzbandplastik, Wirbelsäulen-OP) entscheidet mit darüber wie schnell und gut die Nachbehandlung verlaufen kann. Je besser Ihr körperlicher Zustand vor der OP ist, desto weniger Einbußen sind durch Ruhigstellungs- und Teilbelastungsphasen zu erwarten. Jeder kann durch präventive OP-Vorbereitung die Rehabilitationsphase positiv beeinflussen.

Nachsorge von Verletzungen und Operationen –Verletzte und künstliche Gelenke brauchen Pflege und Schutz. Präventives Training von Kraft, Ausdauer und Koordination helfen dabei die Gelenke aktiv zu stabilisieren und Folge- oder Immobilisationsschäden zu vermeiden. Jeder kann vorgeschädigte Gelenke langfristig funktionell schützen und stabilisieren.

Chronische Erkrankungen – wie Osteoporose, Arthrose, Morbus Scheuermann, Rheuma, um nur einige zu nennen, sind überaus günstig durch ein präventives Krafttraining zu beeinflussen. Dank der Steigerung körperlicher Fähigkeiten und Funktionen können Sie alltägliche Aufgaben einfach besser lösen und Ihre Lebensqualität erhöhen. Jeder kann durch fachlich geleitete Prävention Schmerzen und Einschränkungen reduzieren oder und den Umgang mit ihnen erleichtern.

remedia versteht das Salutogenesemodell Antonovskys und das werteorientierte Modell von Rokeach als übergeordnete theoretische Konzepte des mehrdimensionalen Präventionsprogramms.

Sie erhalten bei remedia eine qualitativ hochwertige, fachlich fundierte Betreuung und Steuerung Ihres Trainings bzw. Kurses. Besondere Bedeutung hat dies nicht nur in der primären Prävention, sondern auch bei eventuellen Vorschädigungen durch frühere Verletzungen, degenerative Schäden, Operationen oder Begleiterkrankungen (z.B. des Herz-Kreislaufsystems, Diabetes).

Kooperationen mit Firmen oder (Sport-)Vereinen im Hinblick auf individuelle Trainings- oder Kursangebote sowie betriebliches Gesundheitsmanagement sind ebenfalls möglich und können gerne mit uns besprochen werden. Kontaktieren Sie uns!